Zum Frauenstreiktag: Hauptsache engagiert!

Dok-kommunikation sieht keinen Grund zu streiken am Frauenstreiktag. Aber: die Demonstration, dankbar für Erreichtes und kämpferisch für Fehlendes zu sein, finden wir wichtig.
Bei dok-kommunikation erhält jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter bis zu vier Stunden bezahlte Zeit, um sich genau dort zu engagieren, wo es für die Betreffenden wichtig ist: Das reicht von der Nachbarschaftshilfe, dem freiwilligen Autotransport für Immobile, freiwilliger Sanitätsdienst, Mithilfe beim Kirchenkaffee oder eben: Frauenstreiktag.
Dorothe Kienast ist stolz, eine so tolle und engagierte Mitarbeiterschaft zu haben und zählt auch weiterhin gerne auf den Erfolg eines gemischten Teams!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Please wait...

Vielen Dank, Sie sind ab sofort auf dem Verteiler für unseren Newsletter.

© 2020 dok-Kommunikation
Created 2016 by the MCU AG